Desserts, Low Carb

Low Carb Rumkugeln

0 comments

Was gibt es schöneres als auf einem Sonntag Nachmittag bei einem leckeren Kaffee eine Rumkugel zu naschen? Genau, direkt zwei zu vernaschen.
Mein Mann lag mir einige Tage in den Ohren, er habe mal wieder Lust auf Rumkugeln. Natürlich möchten wir auch gleichzeitig abnehmen und keine Kalorienbomben essen. Also habe ich mich rangemacht und sie in Low Carb und natürlich auch etwas Low Calorie umgewandelt.
Ran an die Zutaten und ausprobiert, sie wurden direkt für sehr gut befunden und deshalb möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

Low Carb Rumkugeln

Rezept von fitasyKüche: Low CarbSchwierigkeit: Einfach
Portionen

15

Kugeln
Zubereitungszeit

15

Minuten
Kalorien pro Kugel

157

kcal

Zutaten

  • Teig für die Kekse
  • 100 g Mandelmehl

  • 2 Eier (Größe M)

  • 100 g Butter

  • 70 g gemahlene Mandeln

  • Teig für die Rumkugeln
  • 200 g Frischkäse

  • 20 g Xylit

  • 20 g Backkakao

  • 1 Fläschchen Rumaroma

  • 15 g Zuckerfreie Schokoraspeln

Anweisungen

  • Heize deinen Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vor.
  • Gebe alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und vermenge diese. Die Konsistenz sollte am Schluss Knetbar sein wie ein Mürbeteig. Forme daraus einige Kekse (Handflächengroß) und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Diese werden nun für 6-7 Minuten gebacken.
  • Die Kekse sollten, wenn sie fertig sind, nicht hart sein, sondern eher die Konsistenz eines Subway-Cookies haben. Diese machst du nun wieder kaputt. Zerbrösele sie so klein wie nur möglich in einer Schüssel.
  • Bevor du den Backkakao verwendest, siebe ihn einmal durch.
  • Zu deinen Keksbröseln gibst du den Frischkäse, das Xylit, den Backkakao und das Fläschchen Rumaroma. Gib nach und nach das Aroma hinzu und probiere dich aus. Alles ordentlich vermengen. Probiere den Teig, ist er dir nicht süß genug, kannst du noch Xylit hinzugeben. Um mehr Kalorien zu sparen, kannst du auch mit Erythrit arbeiten.
  • Forme aus dem Teig 15 Kugeln, wälze sie in zuckerfreie Schokoraspeln oder (um wiederum mehr Kalorien zu sparen) in gesiebtes Backkakao.
  • Die fertigen Rumkugeln bewahrst du im Kühlschrank auf. Länger als zwei Tage haben sie hier nie gehalten – dann waren sie leer. Ich gehe aber davon aus, dass sie ca. 5 Tage im Kühlschrank haltbar sind.

Notizen

  • Um mehr Kalorien zu sparen, nutze Backkakao zum wälzen.
  • Bewahre die Kugeln im Kühlschrank auf, dort werden sie auch etwas fester.
  • Mandelmehl kaufen wir immer beim Lc-Shop. http://www.l-carb-shop.de/index.php/?mw_aref=ef0cd780c7fe1e2cd6b305c2f03d3e5d

Leave a Comment